PROJEKTE IN UMSETZUNG

Hier finden Sie Projekte, die vom LAG-Entscheidungsgremium als förderwürdig anerkannt wurden.

. Aufwertung des bestehenden Kulturlandschaftspfads Hausen v.d.H. zum BNE-orientierten Erlebnispfad

Thematische Erneuerung und Aufwertung eines bestehenden Erlebnispfades in der landwirtschaftlich geprägten Kulturlandschaft von Hausen v.d.H.. Versehen mit zeitgemäßen Elementen der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) wird ein Erlebnispfad im Kontext der historischen und heutigen Landnutzung entstehen, der im Rahmen der Erholung oder Touristik im Naturpark Rhein-Taunus besucht werden kann.  Auch in aktive Angebote für Schulen oder Bildungsangebote soll der Weg eingebunden werden. Eingebunden werden beispielsweise ein Schutzacker für Biologische Vielfalt, eine Kneippanlage oder ein Streuobstpfad.

Projektträger: Naturpark Rhein-Taunus

Per Umlaufbeschluss als förderwürdig anerkannt am 17. Mai 2022 mit einer Bewertung von 25 Punkten


. Regionalbudget 2022

  1. “Gut gerüstet – Pflege von Freizeitanlagen sichern” – Rasentraktor und Motorsense, Heidenrod
  2. Trockenschrank, Hohenstein
  3. Beleuchtung Mehrgenerationenplatz, Heidenrod
  4. Spezial-Sämaschine, Kreisbauernverband Rheingau-Taunus e.V.
  5. Festzeltgarnituren, Bad Schwalbach
  6. Watzelhainer Literaturzentrale, Heidenrod
  7. Verleih-Schlittschuhe und Lauflernhilfen, Bad Schwalbach
  8. Küchenausstattung Alte Feuerwehr Orlen, Taunusstein
  9. Smoker-Grill, Aarbergen
  10. Airhockeytisch, Schlangenbad
  11. Wasseranschluss Farngarten, Schlangenbad
  12. Beschilderung Reitrundweg, Hohenstein
  13. Waldsofa Limbach, Hünstetten
  14. Sitzmöglichkeit Treffpunkt, Taunusstein
  15. Anschaffung von In-Ear-Monitoring-Technik, Schlangenbad
  16. Technikaufrüstung Kursraum Geburtshaus, Idstein

Projektträger: LAG Taunus


. Ausbau von Ferienwohnungen im historischen Mühlengebäude der Etzauer Mühle, Weilrod

Die Eigentümerin beabsichtigt in der Mühle Ferienappartements bzw. ein kleines Hotel-Garni (16 Betten) mit Naturerlebnis für Gesundheits- und Ernährungsbewusste zu betreiben. Neben diesem sollen Fortbildungen zu Themen wie Landwirtschaft, Ernährung sowie Kochkurse im Haus angeboten werden.

Projektträger: Privat

Per Umlaufbeschluss als förderwürdig anerkannt am 25. November 2021 mit einer Bewertung von 22 Punkten


. Unverpackt-Laden Taunusstein

Der Unternehmer beabsichtigt einen Lebensmittel-Einzelhandelsbetrieb als Unverpackt-Laden in Taunusstein zu eröffnen. Unverpackt-Läden bieten unverpackte Lebensmittel und Artikel des täglichen Bedarfs ohne Verpackung an. Der Kunde bringt seine eigenen Behältnisse (Flaschen, Gläser und sonstige Behälter) mit, in denen er seine Ware abfüllt und an der Kasse abwiegen lässt.

Projektträger: Privat

Per Umlaufbeschluss als förderwürdig anerkannt am 20. Oktober 2021 mit einer Bewertung von 14 Punkten


. Ausbau Ferienwohnung Hofreite Ehrenbach

Im August 2019 wurde die Hofreite der ehemaligen Landbäckerei in Ehrenbach vom Ehepaar Kreß angekauft. Der alte Verkaufsraum ist ab Mai 2020 an eine Physiotherapiepraxis vermietet. Nebenan soll im Mehrzweckraum eine 60 qm Ferienwohnung entstehen. Neben der Reittherapie der Physiotherapiepraxis ist die Ferienwohnung ein Angebot für Familien und „Urlaub auf dem Bauernhof“. Auf dem Hof leben Pferde, Ponys und ein Hund und ggf. sollen Hühner, Schweine etc. hinzukommen.

Projektträger: Privat

Per Umlaufbeschluss als förderwürdig anerkannt am 26. Mai 2021 mit 24 Punkten


. Errichtung Atzmannhütte Heidenrod-Dickschied

Die Gemeinde Heidenrod errichtet eine Wanderhütte aus Holz am Portal für den Wispertrail „Dickschieder Wildwechsel“ und damit auch direkt am Streckenweg, dem „Wispertaunus Steig“. Eine Interessengemeinschaft in der Form einer gGmbH übernimmt die Bewirtschaftung voraussichtlich Freitag bis Sonntag (mindestens im Sommer). Es werden einfache Speisen und Getränke aus regionalen Produkten angeboten, auch unter dem Aspekt, dass Wanderer ihre Versorgung zum großen Teil selbst organisieren (z.B. im Rucksack).

Projektträger: Gemeinde Heidenrod

Per Umlaufbeschluss als förderwürdig anerkannt am 26. Mai 2021 mit 27 Punkten


. Regionaler Automatenvertrieb

Geplant wird eine Firmengründung zum Aufstellen und Betreiben von “Hofladenautomaten” an zentralen Stellen in kleineren Gemeinden oder in Ortsteilen größerer Gemeinden. Es wird je Standort ein Steuermodul mit zwei gekoppelten Warenmodulen geplant. Das Produktangebot wird eine Mischung aus klassischen Hofladenangeboten sein: Eier, Gemüse, Kartoffeln, Milchprodukte, Marmelade und Honig. Aber auch innovative Produkte sollen einen Platz im Sortiment bekommen und so die regionale Vernetzung fördern.

Projektträger: Privat

Per Umlaufbeschluss als förderwürdig anerkannt am 26. Mai 2021 mit 25 Punkten


. Funktionserweiterung Backes Oberseelbach

Die jetzige Nutzung des Backhauses trägt dem gesteigerten Interesse an traditionellen und regionalen Festen nicht mehr stand. Hier ist angedacht, den Ofen und die Außenfassade des Gebäudes an die heutigen technischen und baulichen Gegebenheiten anzupassen und somit einer Nutzungserweiterung zuzuführen.

Projektträger: Gemeinde Niedernhausen

Per Umlaufbeschluss als förderwürdig anerkannt am 26. Mai 2021 mit 22 Punkten


. Radwege-Lückenschluss im Emstal (Waldems)

Zielsetzung: In Waldems fehlt eine sinnvolle Radwege-Verbindung zwischen Esch und Niederems und weiter in Richtung Taunus. Hier sind Radfahrer aktuell gezwungen, die enge und kurvige B275 mit zu benutzen. Ein Teilabschnitt des nötigen Weges (ca. 2km) wurde im Rahmen einer Waldbaumaßnahme durch die Gemeinde Waldems auf einem bereits bestehenden Weg verbessertund befestigt. Zwischen der Ortslage Esch und der „Hammermühle“ besteht jedoch eine Lücke von ca. 700 m. Ziel des Projektes ist die Erreichung des Lückenschlusses im Emstal und die damit verbundene erweiterte Möglichkeiten zur Nutzung des Radverkehrs sowohl für die Einwohner der Dörfer als auch für den Bereich der Naherholung. Die fehlende Radwegeverbindung im Emstal verhindert aktuelle Entwicklungen in der Nahmobilität und erschwert Kontakte insbesondere von Kindern und Jugendlichen zwischen den Ortsteilen und in der Region „Taunus“ Der Lückenschluss ist wesentliche Voraussetzung für eine straßenunabhängige touristische Radwegeverbindung vom„Feldberg zum Dom (Limburg)“ und schafft eine durchgängige Verbindung über die LEADER-Region hinaus.

Projektträger: Gemeindevorstand der Gemeinde Waldems

Als Förderwürdig anerkannt: am 29. März 2021 per Umlaufbeschluß mit einer Bewertung von 24 Punkten.


Über dieses Projekt ist eine Zustimmung des Entscheidungsgremiums erforderlich, die per Umlaufbeschluss am 29. März 2021 erfolgt ist:

. Gesamtprojekt Kirchenruine Landstein, hier: Planung eines Servicegebäudes sowie Planung der Außenanlage an der
Kirchenruine Landstein

Zielsetzung: Die Kirchenruine Landstein gehört zu den markantesten Kulturdenkmälern im Taunus. In Umsetzung eines Sanierungs- und Inwertsetzungskonzeptes (Konzept wurde bereits als LEADER-Projekt im Jahre 2018 gefördert und umgesetzt) gewährleistet der Naturpark Taunus als Eigentümer der Anlage die Sicherung der Bausubstanz sowie die Nutzung als Ort des Natur- und Geschichtserlebnisses sowie für vielfältige Veranstaltungen. Die Planung eines Servicegebäudes sowie der Außenanlage des Areals ist Teil eines Gesamtvorhabens aus drei wesentlichen ineinandergreifenden Teilprojekten: die denkmalgerechte Sanierung der Ruine (Teil 1, nicht Bestandteil der Förderung), die benannte Planung von Servicegebäude und Außenanlage (Teil 2) sowie die darauffolgende Errichtung des Servicegebäudes und die garten- und landschaftsarchitektonische Gestaltung des Areals (Teil 3). Die Planung soll als Projekt der ländlichen Regionalentwicklung gefördert werden.

Projektträger: Zweckverband Naturpark Taunus


. Kommunale Kooperationsgemeinschaft Tourismus 2020

Zielsetzung: Im Rahmen der kommunalen Koordination zwischen den Kommunen Aarbergen, Heidenrod, Hohenstein, Taunusstein, Bad Schwalbach („Wir von der Aar“) und Schlangenbad soll die begonnene touristische Entwicklung forciert und strukturiert fortgesetzt werden. Ziel ist es, im Rahmen dieses Projektes eine Basis für eine qualifizierte touristische Entwicklung der beteiligten Kommunen zu legen und die Professionalisierung der touristischen Marktbearbeitung mit enger Einbindung in die Destinationsstrategie zu steigern. Die Inwertsetzung lokaler touristischer Potentiale und bislang ungenutzter Ressourcen sowie die Vernetzung von Angeboten stehen im Fokus.

Projektträger: Gemeinde Heidenrod

Als Förderwürdig anerkannt: per Umlaufbeschluss am 29.Mai 2020 mit einer Bewertung von 25 Punkten.


. Erweiterung und Erneuerung der Freianlagen des Feldberghofes sowie Errichtung eines Biergartens mit Infrastruktur zur Bewirtung

Zielsetzung: Um dem Bedarf der Versorgung und der dadurch erforderlichen Infrastruktur auf dem Feldberg gerecht zu werden, ist die Schaffung von Freianlagen und einem Biergartenbereich, der den Wanderern und Radfahrern einen Platz zu Verweilen ermöglicht, geplant. Ziel ist die Freianagen um den Feldberghof und den Feldberghof selbst – gerade im touristischen Sinne – attraktiver und vor Allem zukunftsfähig zu machen.

Projektträger: Zweckverband Feldberghof

Als Förderwürdig anerkannt: per Umlaufbeschluss am 29.Mai 2020 mit einer Bewertung von 21 Punkten.


. Gründerzentrum Taunusstein – Aufbau einer Organisationsstruktur

Zielsetzung: Zu Beginn diesen Jahres werden die Umbauarbeiten für das „Regionale Gründerzentrum & Coworking Space Taunusstein“ abgeschlossen und der Betrieb kann gestartet werden. Während der Umbaumaßmaßnahme haben sich Stadt und Interessierte am Projekt in einem regen Austausch befunden, um Maßnahmen zu erörtern, die das Gründerzentrum attraktiv und zu einem Magneten für die Region machen. Der Aufbau einer Organisationsstruktur und der Anschub des Gründerzentrums soll durch kompetente Dienstleister mit Kontakten in die Wirtschaft und Gründerszene extern abgebildet werden.

Projektträger: Magistrat der Stadt Taunusstein

Als Förderwürdig anerkannt: am 12. Februar 2020 mit einer Bewertung von 20 Punkten.


. Turm Schloßborn

Zielsetzung: Zur Attraktivitätssteigerung des historischen Ortskerns für Besucher und als Maßnahme der Identititätsstifung für die Bürger*innen der Gemeinde, insbesondere im Ortsteil Schloßborn, wird die Treppe entlang der historischen Ringmauer erneuert werden.

Projektträger: Gemeinde Glashütten

Als Förderwürdig anerkannt: per Umlaufbeschluss am 02. September 2019 mit einer Bewertung von 16 Punkten


. Barrierefreies “Haus der Begegnung” Schäfersberg

Zielsetzung: Durch einen barrierefreien Umbau bzw. den Einbau eines Fahrstuhls im “Haus der Begegnung” in Niedernhausen werden Veranstaltungen und Tagungsräume für alle zugänglich gemacht, die Kultur als solche gefördert und die Zukunftsfähigkeit des Gebäudes gesichert.

Projektträger: Gemeindevorstand der Gemeinde Niedernhausen

Als Förderwürdig anerkannt: per Umlaufbeschluss am 02. September 2019 mit einer Bewertung von 17 Punkten.